11. Juni - Diskussions- und Fragerunde mit Mithu M. Sanyal

Eine Welt Title Image

Rape revisited - Warum wir über sexualisierte Gewalt sprechen, wie wir darüber sprechen.

Eine Diskussions- und Fragerunde mit Mithu M. Sanyal am 11. Juni 2019 ab 18:00 im Stadtcampus.

Die Silvesternacht 2015/16 in Köln, Pussy-Grabbing Kommentare des  amerikanischen Präsidenten, #metoo und sexualisierte Übergriffe an Universitäten … Am Thema Vergewaltigung manifestiert sich die Haltung der gesamten Gesellschaft gegenüber Geschlecht, Sexualität und Verletzbarkeit, und es entzünden sich immer wieder erbitterte Debatten.

Mithu M. Sanyal zeichnet nach, wie über die Jahrhunderte nicht nur Sexualität, sondern auch Gewalt gegendert wurde und betrachtet in diesem Zusammenhang auch die Rolle, die Rassismus spielt. Von Augustinus bis #aufschrei und #timesup, über Foucault, feministischen Kämpfe um die Anerkennung von Vergewaltigung bis hin zu den Debatten um Redefreiheit, Identitätspolitik und Transrechte geht Sanyal der Frage nach, wie Vergewaltigung gesellschaftlich verhindert werden kann. Was heißt »Nein heißt nein«? Was heißt »Ja heißt ja«? Und was bedeutet Consent / Einverständnis wirklich?

Mach mit:


Jeden Donnerstag 18 Uhr in ME U.639 ME U 633 an der Uni-Paderborn
( während der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung)

Wegen Corona vorerst nur Mailverkehr.
Vorerst probeweise ein Discord Server unter https://discord.gg/nVkyPtK als zusätzliche Kontaktmöglichkeit.




Projektbereich Eine Welt
c/o AStA Uni Paderborn

Warburgerstr. 100
33098, Paderborn


E-Mail: vorstand@einewelt.upb.de
Bundeskoordination Internationalismus
100 Jahre Abschiebehaft
BDP Infoladen
attac Paderborn
Gender- und Frauenprojektbereich MIA
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.